Zoom

Aus DiB-Wiki

Was ist Zoom?

Zoom ist eine Kommunikationssoftware, die wir für Video-Konferenzen und Webinare nutzen. Jede*r kann teilnehmen, ohne ein eigenes Zoom-Konto anlegen zu müssen. Teilnehmer*innen können einem Gespräch per Telefon, Desktop, Mobiltelefon oder Tablet beitreten.

Zoom für DiB nutzen

DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) zahlt für die Bereitstellung von drei "Räumen" für Video-Konferenzen. Sie können zeitlich unbegrenzt mit bis zu 100 Teilnehmer*innen genutzt werden.

  • Zoom-Raum "DiB 1" ist nur für Mitglieder. Dort können datenschutzrelevante Inhalte besprochen werden.
  • Zoom-Raum "DiB 2" ist für Mitglieder und Beweger*innen. Themenkreise können sich hier zum Austausch treffen.
  • Zoom-Raum "DiB 3" ist primär für die Arbeit der Teams des Bundesverbandes reserviert.

Die Reservierung erfolgt über den Kalender der Wolke.

Zoom selbst nutzen

Die Zoom-Räume von DiB sind besonders an den Werktagen in den Abendstunden sehr oft ausgebucht. Für kurze Besprechungen kann sich jede*r auch privat ein eigenes Zoom-Konto anlegen und den Service kostenfrei - jedoch mit zeitlichem Limit (max. 40 Minuten, ab 3 Personen) - nutzen.