Gesundheit, Ernährung & Verbraucher*innenschutz

Aus DiB-Wiki
Version vom 4. Dezember 2018, 12:23 Uhr von (Benutzername entfernt)

Zurück zur Hauptseite des Parteiprogramms

Gesundheit

Wir setzen uns dafür ein, dass das Gesundheitssystem vollständig in öffentlicher Hand bleibt und die in den letzten Jahren bereits vollzogenen Privatisierungstendenzen langfristig abgebaut werden. Wir sprechen uns somit gegen jegliche Privatisierungsbestrebungen im öffentlichen Gesundheitssektor aus. Das bestehende öffentliche Gesundheitssystem ist dem Wohle der Patient*innen verpflichtet und darf in seinen Grundzügen nicht von wirtschaftlichen Interessen, Lobbygruppen oder dem Wettbewerbsdruck von gewinnorientierten Unternehmen beeinflusst werden.

Ernährung

Jährlich landen in Deutschland rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von circa 25 Milliarden Euro im Müll. Zur Verschwendung tragen alle bei: Hersteller, Landwirtschaft, Handel und Verbraucher*innen. Die Folgen sind immens: Wir verschwenden wertvolle Lebensmittel, vernichten Ressourcen und dies vor allem zum Nachteil der Umwelt und mittelloser Menschen. Wir fordern, dass Supermärkte keine Lebensmittel mehr wegschmeißen dürfen, sondern diese zum Beispiel an Einrichtungen wie die Tafeln weitergeben müssen.

Verbot des Einsatzes von Glyphosat

Verbraucher*innenschutz

siehe auch Parteiprogramm: Umwelt, Mobilität, Infrastruktur & Strukturentwicklung

Initiativen, an denen gerade gearbeitet wird

Bitte verlinkt hier die Threads auf dem Marktplatz, falls an Initiativen zu diesem Thema gearbeitet wird.

Neu angenommene Initiativen

Bitte verlinkt hier neu angenommene Initiativen, die noch oben eingefügt und beschrieben werden müssen

Abgelehnte Initiativen

Kontakt zu den Teams und Themenkreisen

Falls Du fachliche Fragen hast oder an einer intensiven Mitarbeit interessiert bist, kannst Du dich an folgende Teams und Themenkreise wenden.

  • Noch nicht vorhanden.